Von Ellen Jilg Dipl.-Wipäd. (Univ.) Journalistin | 15.07.2019

Frauenpower auf Schloss Kaltenberg

 

Schon zum 40. Mal treffen auf Schloss Kaltenberg Gut und Böse aufeinander. Zwei Brüder kämpfen um Reich und Krone und wieder stellt sich die Frage: Wird das Gute am Ende obsiegen? Klirrende Rüstungen, prächtige Pferde, stolze Ritter und ja, tatsächlich auch Frauen in klirrenden Rüstungen betreten die Arena zu Kaltenberg. Der Gender-Gedanke hat auch in Schloss Kaltenberg Einzug gehalten. Nur Dank der Hilfe von wehrhaften Amazonen – die natürlich zu weiblichen Rittern geschlagen werden – gelingt es den bösen Schwarzen Ritter zu besiegen. Dem Publikum werden wieder zwei Stunden lang spannende Schwertkämpfe gezeigt, splitternde Lanzen und unglaubliche Stunts zu Pferde.

Aber nicht nur in der Arena ist viel geboten. Auf dem ganzen Gelände treten auf größeren und kleineren Bühnen Gaukler, Zauberer, Akrobaten, Feuerschlucker und Musiker auf und zeigen ihr unglaubliches Können. Marketender verkaufen ihre Produkte und Handwerkern kann man bei der Entstehung ihrer Produkte über die Schulter schauen. Kein Wunder, dass gerade die kleinen Besucher vom Mittelalter begeistert sind und aus dem Staunen kaum mehr herauskommen.  Ellen Jilg, Dipl.-Wipäd. (Univ.)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter