DER LEGALE HEILSTOFF DER CANNABIS PFLANZE

Cannabis – im 19. Jahrhundert ein Medikament, Anfang des 20. Jahrhunderts als Rauschmittel verdammt und verboten. Und heute? Allmählich hebt sich der Nebelschleier über dieser vielseitig anwendbaren Hanf-Pflanze. Cannabis kann nun in der Schmerztherapie austherapierten Patienten verschrieben werden und Krankenkassen erstatten sogar die Kosten. Der Vorteil dabei:

Der bei Cannabis für die Rauschwirkung verantwortliche, sogenannte THC-Gehalt liegt bei unter 0,2 Prozent. Folglichlich wird kein Rauschzustand hervorgerufen. Deshalb dürfen Produkte mit CBD auch legal vertrieben werden. CBD Öl kann beispielsweise zur Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schlafstörungen verschiedenster Art eingesetzt werden, genauso wie zur Linderung von Angst- und Beklemmungszuständen oder zur Unterstützung des Körpers bei sportlicher Aktivität.

Aber schaut selbst! we-take-it.com war vor Ort!

Newsletter