Elisabetta Canalis: „I drink Champagne!“

Skinnovation-Night in München: Wir haben uns Schauspielerin und internationales Topmodel Elisabetta Canalis gleich einmal geschnappt und gefragt, was sie denn so alles tut um immer gut auszusehen. Die Antworten waren eher überraschend! We-take-it.com auf der Suche nach den Geheimnissen der Stars!

Haben Sie ein Beauty-Ritual und bitte sagen Sie jetzt nicht, Sie trinken immer viel Wasser!
Ich habe vor zwei Minuten erst Champagner getrunken und ich trinke gleich auch noch mehr! (lacht). Ich habe das Rauchen aufgegeben, das bringt schon sehr viel. Ich habe viele Jahre lang geraucht, dann wurde ich schwanger und habe aufgehört. Ich denke, das war das Beste was ich habe machen können. Ansonsten hatte ich früher einige Hautprobleme. Die Haut war sehr ölig, hier habe ich einige Behandlungen machen lassen. Wenn man ein Teenager ist, hat man gelegentlich derartige Probleme. Glücklich sind die, die mit einer perfekten Haut geboren werden. Es gibt auch heute sehr gute Technologien und nicht invasive Maßnahmen, wie Peelings, die sehr viel bringen.

Schönheits-OPs haben Sie bislang nicht machen lassen bei sich, oder? Ich kann zumindest nichts erkennen. In L.A., wo Sie leben, ist das ja an der Tagesordnung…
Ich weiß! Aber wenn ich vor Kameras stehe, sollten die Leute mich ja noch erkennen können (lacht). Ja, ich mache nur kleine Sachen, würde aber mein grundsätzliches Aussehen nicht verändern.

Machen Sie besondere Diäten?
Sie haben keine Ahnung, was ich alles esse!

Aber Sie sind doch ganz schlank, wie geht das?
Ich mache Mixed Martial Arts, das bringt mich immer zum Schwitzen und ist ein super Kardio-Training. Ansonsten kann ich mich glücklich schätzen, dass ich so eine gute Genetik habe. Ehrlich gesagt, sind meine Taschen immer voller Schokolade! Ich bin sogar ein Schokoladen-Spezialist.

Sie haben vorhin gesagt, Sie trinken nur Champagner…
Nein, ich trinke auch Wasser. Manchmal. Und was ich wirklich gerne trinke ist Sake! Warmen Sake! Habe ich erst gestern so für mich entdeckt! Der passt hervorragend zu meiner Ernährungsweise, die eher eine asiatische als europäische ist, was bedeutet: viel Reis und nochmals Reis, weißes Fleisch und Seafood.

Newsletter