Von Ellen Jilg Dipl.-Wipäd. (Univ.) Journalistin | 12.10.2019

Das Musical „The Band“ begeistert im Deutschen Theater

The Band – Das Musical: Ron Williams war begeistert

Ron Williams ist begeistert von „The Band“ Foto: Peter Huber

„Beide Daumen hoch“, so lautete schon zur Pause das Statement von Entertainer Ron Williams. Nicht nur er war begeistert, das Premierenpublikum im Deutschen Theater in München freute sich über ein Musical der Extraklasse. Ein rundum gelungenes Spektakel – die Musik von Take That, hervorragende Darsteller und Sänger (Herausragend: Prince Damian und seine Kollegen von der Boy Band), eine ausgezeichnete Choreografie, knallbunte Kostüme und ein witziges Bühnenbild.

Das Musical „The Band“ im Deutschen Theater Foto: Peter Huber

Mit diesem Stück ist dem Deutschen Theater wahrlich ein echter Glücksgriff gelungen. Nicht Take That steht im Vordergrund von „The Band – Das Musical“, sondern eine berührende Story, die mit der Musik der Boyband zu ungeahntem Leben erweckt wird. Schon zu Beginn des Stückes wird klar, dass hier etwas Besonderes zu erwarten ist. Wenn sich die Jungs aus Tischen, Schränken und unter Betten hervor auf die Bühne zaubern und mit ungeahnter Power loslegen – ziehen sie das Publikum sofort in ihren Bann.

Wunderbare Inzenierung von „The Band“    Foto: Peter Huber

Kaum zu zählen, wie oft sie sich umziehen, wie die Choreografie bis ins Detail abgestimmt ist und doch die eigentlichen Hauptdarstellerinnen, fünf Freundinnen und deren Geschichte im Mittelpunkt des Musicals bleibt. Die Schwärmerei der Mädels für die Boyband, die Geschichte ihrer Freundschaft, die durch den Tod eines der Mädchen nach ihrem ersten Konzertbesuch  auseinandergerissen wird und der Versuch nach 25 Jahren die Vergangenheit wieder zum Leben zu erwecken, die Freundschaft neu zu beleben sind für die Freundinnen eine emotionale Achterbahnfahrt und für das Publikum wahrlich etwas für’s Herz. Am Ende verpassen die Mädels zwar das Konzert “Ihrer Band“ in Prag, finden jedoch ihre Freundschaft wieder.

Price Damien und Ron Williams Foto: Petra Schönberger

Sie sollten auf keinen Fall dieses mitreisende Musical im Deutschen Theater verpassen. Eine wunderbare Gelegenheit in Erinnerungen zu schwelgen. Was ist aus den eigenen Wünschen und Träumen geworden? Welche Freundschaften aus der Jugend haben die Zeit überdauert oder sollten wiederbelebt werden? Wenn dabei die Augen feucht werden – Sie sind sicher nicht alleine mit diesen Gefühlen. Ellen Jilg, Dipl.-Wipäd. (Univ.)

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter